Tourismuscamp Eichstätt

Wir sind gestern nach einem kurzen Stau auf der A 9 noch rechtzeitig vor dem Eisregen in Eichstätt angekommen. Leider gibt es in Zimmer 10 im Hotel Trompete kein WLAN, obwohl der Hotel-Flyer behauptet „WLAN im ganzen Haus“. Das Personal war nicht sehr hilfreich. Die üblichen Reklamationsantworten durften wir uns anhören: „Das kann nicht sein!“ „Das muss an Ihrem Gerät liegen!“. Das es so etwas heute überhaupt noch gibt… Natürlich bemüht sich auch niemand, diesen Zustand zu verändern. Schade!

Ansonsten ist die Orga von dem Tourismuscamp bisher sehr gut. Wir werden ständig über Twitter informiert, über die Fortschritte in der Planung und Organisation.

Gestern Abend sind schon ziemlich viele Teilnehmer eingetroffen und es gab die ersten Gespräche und Diskussionen. 

Jetzt geht es los hier in der Uni in Eichstätt. Auch hier ist die Orga wieder sehr gut. Überall hängen Wegbeschreibungen. Es gibt eine Lounge mit chilliger Musik. Das WLAN funktioniert. Es gibt Häppchen und Getränke. Ein wirklich guter Start und ich freue mich jetzt sehr auf die Sessions.

Post

Heute bekam ich eine tolle Neu-Ja’s-Karte geschickt. Eine wunderschöne Aktion vom Marketingblog. Danke!

Das Jahr hat sehr turbulent und sehr positiv angefangen. Ich hoffe, dass es so weiter geht. Von Krise keine Spur!

neues-ja0001

Kärnten Klick Award

Der Klick Award war ganz schön spannend. Wenn man da so sitzt und auf das Ergebnis wartet, geht der Puls ganz schön hoch. Wie machen das nur die Schauspieler bei den Oscars?? 

Nach der Gala sind wir ins Liesertal zurück gefahren und haben in Gmünd mit Einheimischen und Gästen gefeiert. Gestern und heute habe ich jede Menge Pressemitteilungen verschickt. Mal sehen, ob etwas veröffentlicht wird. Ich wünsche mir mehr Leser aus dem Ausland und mehr Abonennten über den Feed. 

Ich bekomme so viele Glückwünsche. Das ist einfach toll. Vielen Dank an alle.

Tourismuscamp

Am Wochenende ist es wieder soweit. Das Tourismuscamp 09 in Eichstätt steht an. Diesmal kommen 100 Teilnehmer und es gibt sogar eine Twitterwall, über die man live die gesamte Konferenz verfolgen kann. Die Sessions werden übertragen und man kann die Folien der Vortragenden einsehen, sowie verfolgen, was die Leute über das Tourismuscamp bei Twitter schreiben. Ich werde im Anschluss wieder eine Zusammenfassung schreiben, wie auch schon beim Castlecamp in Kaprun. 

Ich freue mich schon sehr auf das Wochenende und bin gespannt, was es neues im Internet und in Sachen Tourismus zu entdecken gibt.

Lustiges Theaterstück in St. Margarethen

Gestern haben wir tatsächlich das Theater gefunden und haben das Stück „Der Floh im Ohr“ gesehen. Es ist eine typische Tür-auf-Tür-zu-Komödie und wir haben sehr viel gelacht. Die Schauspieler waren allesamt gut. Alle Rollen waren sehr gut besetzt und das Timing optimal. Die Ausstattung und Bühnentechnik war unglaublich. Kompliment an alle Beteiligten!!

Es lohnt sich wirklich das Stück anzusehen. Aufführungen noch bis Mitte März. Weitere Informationen beim Theater St. Margarethen.

Adressen immer mit angeben!

Immer wieder passiert es, dass ich eine Flyer oder eine Einladung erhalte ohne Adresse.

Aktuelles Beispiel: Theater St. Margarethen

Bei uns im Briefkasten landet eine Postwurfsendung vom Theater St. Margarethen. Das Stück interessiert uns, wir bestellen telefonisch Karten. 

Heute Abend soll es ins Theater gehen. Also schaue ich kurz nach, wo denn das Theater überhaupt ist. Auf dem doppelseitigen A4-Flyer steht keine Adresse. Nur die Telefonnummer vom Kartenbüro, aber – wie schön – auch eine Internetadresse.

Flugs hingesurft: 8 Menupunkte, auch ein Impressum, aber immer noch keine Adresse. Dafür eine Wegbeschreibung: „Von St.Michael kommend: Beim Löckerwirt rechts Richtung Gemeinde, …“ Super! Ich weiß weder  wo der Löckerwirt ist noch wo in St. Margarethen die Gemeinde ist.

Okay, ich gebe nicht auf. Ich habe Karten für das Stück. Ich will dahin. Also im Internet St. Margarethen im Lungau gesucht. Tourismusbüro, Telefonnummer, Anrufen…

Die Dame vom Tourismusbüro konnte mir leider auch keine Adresse sagen. Statt dessen: „Das Theater ist direkt neben der Volksschule!“ Aha! „In der Schulgasse. Oder beim Oberkofler rechts!“ Arrrrrrrrgh!

Ich denke, Schulgasse bringt mich ja schon weiter, bedanke mich und surfe zu google maps. Dort werde ich aber zur Schulstrasse in St. Michael geschickt. Hmmmmm!

Also erneut beim Tourismusbüro angerufen, das Problem geschildert und mit der Dame noch nett geplaudert. Jetzt habe ich so etwas wie eine Anfahrtsbeschreibung. Ich muss in den Ort hinein, dort steht „Veranstaltugssaal“ ausgeschildert. Oder ich frage halt nach dem Theater oder der Volksschule.

Ich werde berichten, ob und wie wir das Theater gefunden haben…

Liebe Veranstalter, liebe Touristiker. Bitte schreibt auf Eure Flyer und Plakate eine Adresse! Danke!

Jetzt geht’s los

Nachdem uns auch wieder der Login eingefallen ist, kann ich ab sofort hier schreiben. 

Der Moblog dient mir dazu, all das loszuwerden, was bei „So Isses“ nicht reinpasst. Wie zum Beispiel Blogparaden oder Barcamps oder alltägliches und privates.

Viel Spaß beim Lesen!