Hotelsuche Teil 2

Es geht weiter mit unserer Hotelsuche. Gestern erreichte mich doch tatsächlich von einem Hotel diese E-Mail:

Am 19. November bereits sendeten wir Ihnen untenstehendes Angebot für Ihren geplanten SKI Urlaub 2009/10 auf Grund Ihrer FERATEL Anfrage zu.

Leider haben wir bis heute immer noch nichts von Ihnen gehört.
Sie haben uns den Erhalt unserer Mail zwar gleich bestätigt aber sonst haben wir bis heute leider noch nichts von Ihnen gehört.
Daher dachten wir uns wir melden uns einfach nochmals bei Ihnen.

Möglicherweise hatten Sie noch keine Zeit, oder haben unser Angebot versehentlich gelöscht.

Daher würden wir Sie bitten uns kurz zu Antworten wie es mit Ihren Urlaubsplänen steht –
Ja – Nein – weitere Fragen?
können nicht verschieben
möchten gerne Angebot für anderen Termin –
vielleicht ein andermal ?
bitte ganz DRINGEND antworten DANKE — wenn Sie möchten rufen wir Sie auch gerne zurück um weitere Details zu besprechen.

Okay eine Anfrage hatte ich online gestellt, aber wer hat was von Skiurlaub gesagt? Und ich habe einen E-Mail erhalt bestätig, nicht dass ich wüsste. Und die erste E-Maill besagte, dass sie zu meinem Wunschtermin ausgebucht wären. Vielleicht hatte ich mich deswegen nicht gemeldet????….. Und das ‘ganz DRINGEND’ geht ja schon mal gar nicht.

Also dieses Hotel hat sich ja jetzt richtig unbeliebt bei uns gemacht.

1 Kommentar zu „Hotelsuche Teil 2“

  1. Schon lustig diese Berghotels…
    Ich kenne das gut, da wir viele Fahrten in solche Hotels vermitteln oder aber auch Werbung für Hotels einbauen. Dadurch landen wir bei den Häusern dann im Mailverteiler (double opt in oder so was kennen die eh nicht).
    Erst wird sich von Seiten der Hotels ewig nicht gemeldet, dann stellen die fest, dass die Buchungslage schlecht ist und dann wird in einem blinden Aktionismus das Mailprogramm bedient.
    Halbfertige Mails oder Mails mit 100ten von Empfängern im CC (der Datenschutz lässt schön grüssen) werden rausgeschickt, Phrasen wie “dringend”, “umgehend” o.ä. gehören zum “guten Ton”…
    Und wenn man sich dann die Mühe macht und antwortet (so nach dem Motto: das ist aber schön, dass Silvester jetzt doch noch was frei geworden ist, gerne nehme ich die Plätze) bekommt man eine schlechtgelaunt geschriebene Email zurück mit der Frage wie ich den darauf komme das zu dem Termin was frei wäre — da würden ja alle fahren wollen ich solle gefälligst Mitte Januar buchen…

    Ob so was an der Bergbevölkerung liegt 😉 ???

Kommentarfunktion geschlossen.