Blogger kontaktieren

Angeregt durch den Blogbeitrag von Andrea Vascellari „how to pitch to blogger“, der zeitgleich geschrieben wurde, während ich mich über Spam von einem großen Kärntner Skigebiet geärgert habe, enstand die Idee zu diesem Beitrag.

Ich bekomme seit einiger Zeit plötzlich und ungefragt Pressemitteilungen per E-Mail durch eine Agentur über ein Kärntner Skigebiet an meine E-Mail Adresse von www.soisses.at. Ohne jeden einleitenden Text, ohne Unterschrift oder Grußformel. Einen Namen konnte ich nur durch die Abender-E-Mail-Adresse ausfindig machen. Ich habe die Dame der Agentur dann angemailt und gefragt, wieso ich diese Pressemitteilungen erhalte. Ihre Antwort: „Weil ich angenommen habe, dass Sie über Kärnten berichten!“

Hmmmmmmm! 

Deswegen hier ein kurzer Hinweis, wie man Blogger kontaktieren könnte:

1. Lesen Sie den Blog. Lesen sie einige aktuelle Artikel und auch ältere Artikel. Womit beschäftigt sich die Seite? Welche Themen werden angesprochen? 

2. Lesen Sie den Blog. Lesen sie einige aktuelle Artikel und auch ältere Artikel. Womit beschäftigt sich die Seite? Welche Themen werden angesprochen?

3. Lesen Sie den Blog. Lesen sie einige aktuelle Artikel und auch ältere Artikel. Womit beschäftigt sich die Seite? Welche Themen werden angesprochen? (Kann man gar nicht oft genug sagen!!)

4. Nehmen Sie Kontakt zu dem Blogger auf und stellen Sie sich vor. Fragen Sie, ob er Interesse an Ihren Informationen hat. Fragen Sie ihn auch, wie er die Information gerne hätte.

5. Schicken Sie niemals kommentarlos eine Pressemitteilung in Marketing-Sprech, die offensichtlich auch an hunderte andere Empfänger geht! Weil das ist in meinen Augen Spam! Und die will niemand. Und in Marketing-Sprech sowieso nicht.

Also liebe Agenturen und Destinationen, denkt bitte daran, Blogger sind auch nur Menschen und redet sie einfach so an: Von Mensch zu Mensch!