Die SVA und das Geburtsdatum

Die Versicherungsnummer bei der SVA enthält im Allgemeinen das Geburtsdatum des Versicherten in den letzten Ziffern. Aber nicht meine! Deswegen hatte ich vor einiger Zeit einen Disput mit der SVA, weil mir diese Versicherungsnummer schon mehrmals in Ordinationen Ärger bereitet hat. Es gab Telefonate und schließlich eine Stellungnahme per E-Mail seitens der Direktion der SVA. Standpunkt: Probleme mit der Nummer gibt es nicht und es gibt keine neue Nummer für mich. Okay!

Heute morgen rief ich bei der SVA in Klagenfurt an. Die freundliche Mitarbeiterin fragte natürlich nach meiner Versicherungsnummer. Ich gab sie durch. Sie fragte zurück: “Wie lautet noch mal Ihr Geburtsdatum!” Ich: “Das ist nicht meine Geburtsdatum, aber die Ziffern lauten…” Daraufhin sie: “Die letzten Ziffern sind immer das Geburtsdatum!”.

Was soll ich da sagen? Ich hab sie an Ihren Kollegen und die Direktion verwiesen, vielleicht können die ja auch mal ihren Mitarbeiterinnen erklären, dass es Versicherungsnummern gibt, die kein (!) Geburtsdatum enthalten.

Sie hat mich ganz schnell durchgestellt, an den Herrn mit dem ich seinerzeit den Disput hatte. Er: “Die Versicherungsnummer bitte!” Ich: “…” Er: ” wie war das Geburtsdatum?”

So und jetzt verrate mir mal jemand, wie man dann ruhig bleibt am Telefon und nicht in die Muschel brüllt: “Wollen sie mich verarschen??” Hat jemand einen Tipp??